Archives for category: iPhone

Schon im 2. Schuljahr schraubte ich (oder besser “probierte es”) an Computern rum und brachte mir selber bzw. mit der Hilfe meines Vaters das Wissen im IT Bereich bei.
Schon im 1. Schuljahr besaß ich einen eigenen Computer, damals glaube ich mit Windows 2000. Als ich dann in die 4. Klasse kam, schenkten mir meine Eltern einen neuen Computer. Dieser war ein selbst zusammengestellter Windows XP Professional PC mit AMD Semprom 2800+ Triebwerk, Nvidia Geforce 6600 Grafikkarte und 2 GB RAM. Als HDD musste eine 500 GB Festplatte herhalten.
Danach kam bis ins Jahr 2009 nichts neues ins Haus, was durch meine extremen Handyanschaffungen zu begründen war. Damals gab ich viel Geld für neue Handys aus… (Sony Ericson K500i, W880i, Motorola V3i…). Ende 2009 war es dann so weit und ein MacBook Unibody wurde angeschafft. Dieses war wie zu erwarten auch nicht das stärkste, sondern brachte nur Leistung von 2 Kernen auf, die durch einen Core2Duo befeuert wurden. 4 GB Ram gaben einem das letzte und auch die HDD rauschte nur und raste nicht.

Weihnachten 2010 ging dann mein Traum eines iMac 27″ in Erfüllung. Ein Core2Duo und 8 GB Ram sowie eine 512 MB GPU sorgten für einiges an Power. Als ich dann ins Podcastgeschäft einstieg reichte mir jedoch auch das nicht mehr, was dann den kauf meines aktuellen Mac Pro’s begründet. Aktuell arbeite ich mit einem Mac Pro 4,1 mit Quad-Core CPU. 2,66 Ghz x8 reichen für alle Tätigkeiten die man sich nur vorstellen kann. 12 GB RAM geben einem den Rest und auch die ATI Radeon 5870 sorgt für ein Gaming und Videoschnitterlebnis der feinsten Art. Neben eine 2 TB WD Datenfestplatte arbeitet der Mac Pro mit Mac OSX 10.7.1 welches auf einer Intel X-25M 160GB SSD schlummert.
Alles in allem ein Kraftpacket der extraklasse was alle wünsche erfüllt. Meine Daten sichere ich auf einer Time Capsule sowie auf einem Intel NAS. Im Jahre 2011 folgte der Schritt meiner Selbständigkeit im IT und Medienproduktionsbereich. Seid 2010 arbeite ich außerdem aktiv mit einem iPhone 3GS und seid 2011 mit einem iPhone 4. Seid Anfang 2011 besitze ich außerdem ein iPad 1 und später folgte dann ein iPad 2. Als Hobbyprojekt Podcaste ich und produziere Videos für Firmen und andere Institutionen.

 

Markus Schall hat im Jahr 1996 eine Ausbildung zum Bürokaufmann/IHK bei der Firma Creditreform Oldenburg Bolte KG erfolgreich abgeschlossen. Nach dem zehnmonatigen Grundwehrdienst wurde er im gleichen Unternehmen als EDV-Verantwortlicher und Datenbankentwickler wiedereingestellt. Im Rahmen dieser Tätigkeit erwarb er umfangreiche Kenntnisse in der Verwaltung und Administration heterogener Novell- und Windows-Netzwerke mit integrierten Apple-, Novell-, Windows- und IBM DB/2-Servern sowie Windows XP Workstations. Als Datenbankentwickler führte Markus Schall im genannten Unternehmen eine Workflow-Analyse der Arbeitsprozesse durch und entwickelte seit 1998 ein Vertriebssteuerungssystem unter dem Datenbanksystem FileMaker Pro, das seit 2000 in sechs Geschäftsstellen von Creditreform eingesetzt wurde. Im Jahr 2002 entwickelte Markus Schall dieses System unter dem damals aktuellen Datenbanksystem FileMaker Pro 8 komplett neu – auch dieses System wird bis heute in mehreren Creditreform-Geschäftsstellen eingesetzt. Um den Datenfluss zwischen Creditreform und seinen Mitgliedern im Bereich Forderungsmanagement zu optimieren, entwickelte Markus Schall außerdem eine datenbankgestützte Importsoftware für Forderungsakten.

Seit 2006 beschäftigt sich Markus Schall mit eCommerce und Onlineshops und entsprechenden Schnittstellen für FileMaker in der Apple-Branche. Als Inhaber des “mStore Oldenburg” bis 2009 erwarb Markus Schall außerdem umfangreiche Kenntnisse zum Einsatz von Apple Computern im Business-Umfeld und wurde 2009 von Apple mit dem Titel “Apple Sales Professional” und “Apple Product Professional” ausgezeichnet. Seit 2008 beschäftigt er sich außerdem mit Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online-Werbung und Social Media Marketing für mehrere Onlineshops. Im Rahmen dieser Tätigkeit hat Markus Schall unter dem Datenbanksystem FileMaker Pro eine Software zur Unterstützung von SEO- und Marketingaufgaben entwickelt, das er in diesem Bereich einsetzt.

Seit Mitte 2010 ist Markus Schall als Onlinemanager für die Baltes GmbH, den MoreMedia Verlag und mehrere Onlineshops in abhängiger Stellung tätig. Die Aufgaben umfassen die Konzeption neuer Onlineprojekte, Suchmaschinenoptimierung, Social Media Marketing und Onlinewerbung. Unter www.macatbiz.de hat Markus Schall für die mStore-Gruppe ein Fachportal zur Nutzung von Apple Hardware im Business-Umfeld realisiert. Ende 2010 betreibt Markus Schall außerdem das Fachportal www.gofilemaker.de für Interessierte und Entwickler von FileMaker-Datenbanken. Für dieses Portal erhielt Markus Schall im Sommer 2011 die Auszeichnung “FMM Award 2011″ des renommierten FileMaker-Magazins aus Hamburg. Ab Oktober 2011 ist Markus Schall selbständig tätig in den Bereichen FileMaker, SEO (Optimierung von Internetseiten für Suchmaschinen), Content Management Systeme, eCommerce, Online-Marketing und Apple im Business-Umfeld. Detaillierte Informationen und aktuelle News in den genannten Bereichen erhalten Sie auf dem Infoportal von Markus Schall.

Das Equipment für die Arbeit besteht derzeit aus einem Apple MacBook Pro 17″ (MacBookPro3,1) mit 2,4 GHz Intel Core 2 Duo, 6 GB Arbeitsspeicher und einem Intel X25-M SSD-Laufwerk mit 160GB Kapazität. Als Massenspeicher kommt eine externe 2,5″ Festplatte mit 1 TB Speicher zum Einsatz, für Backupzwecke werden zwei weitere externe Festplatten verwendet. Wie auf den Fotos zu erkennen ist, wird als zweiter Bildschirm ein 24″ EIZO-Display und zur Beschallung eine iClock von Teufel verwendet. Für die Ausgabe auf Papier sowie zum Scannen sorgt ein HP Photosmart 3200 All-In-One. Unterwegs kommt ein iPhone zum Einsatz, mit dem Dank VPN-Zugriff auch auf das MacBook Pro und FileMaker im Office zugegriffen werden kann.

 

Seit 2001 arbeite ich als Administrator (4000 Windows Clients, 300 BlackBerry Handhelds). Wahrscheinlich bin ich gerade deshalb 2006 auf den Macintosh bzw. auf den Hackintosh (Mac OS X auf PC Hardware) gekommen. Als dann im Frühjahr 2007 die OSX86-Scene auch die die 3D Beschleunigung bei ausgewählten PC-Grafikkarten aktivieren konnte, bin ich komplett zu OS X gewechselt. Die einzige Original Apple-Hardware blieb bis Oktober 2008 ein 20 Zoll bzw. 23 Zoll Apple Cinema Display (Alu), bzw. Apple Keyboards.

Im Oktober 2008 habe ich mir dann bei Gravis ein Unibody MacBook Pro 15 Zoll vorbestellt. Leider entsprach die Verarbeitungsqualität meines Gerätes nicht dem Premium Preis, den ich bezahlt habe, und so habe ich mich damals schweren Herzens dazu entschlossen, das Gerät wieder beim Händler abzugeben.

Kurz vor Silvester 2008 habe ich dann auf eBay ein gebrauchtes MacBook Pro 15 Zoll (Late 2007) mit Core 2 Duo, 2,4GHz, 2GB RAM und 160GB HDD im Top-Zustand für 1.200 EUR erstanden. Für mich ein absoluter Traumdeal, da ich alle Vorzüge der vorletzten Pre-Unibody Generation in einem Gerät vereint hatte: mattes Display, DVI Anschluß, FW400 u. FW800 und das ganze für 1000EUR weniger als das Unibody Gerät.

Mein MBP (Late 2007) nutze ich primär als System für mein Digital Vinyl System (DVS). Als Hobby mache ich Musik auf Familienfesten und Firmenveranstaltungen (http://DJBiggO.de).

Es folgte diverse Hardware über Mighty Maus, Magic Mouse, Time Capsule 500GB/1TB, mehrere AirPort Express, iPad 1 32GB WiFi, iPad 2 64GB WiFi+3G, Magic Trackpad, Bluetooth Keyboard (Alu), AppleTV 1st Gen., AppleTV 2nd Gen. und 2 Hackintoshs (Core i5-750, Core 2 Duo E8400). Natürlich hebe ich die Verpackungen der Apple Produkte auf und lasse sogar die Folie, wenn möglich, an der Verpackung…

Ende 2009 folgte dann noch ein Mac mini (Late 2009) mit 2,53GHz Core 2 Duo und 4GB RAM, der  meinen in die Jahre gekommenen MediaCenter PC abgelöst hat. Seitdem sind EyeTV, Plex und Rowmote die wichtigsten Anwendungen auf dem Mac mini. Mein Haushalt war damit “Windows free” (ausgenommen von einigen VMs die ich für die Arbeit brauche).

Seit dieser Zeit habe ich den Großteil meiner Freunde und Familie nach und nach “auf den Mac gebracht”. Aktuelle Informationen rund um angebissenen Apfel habe ich damals per Newsletter an meine Freunde und Familie gesendet. Der Verteiler schwoll über die letzten Jahre nach und nach auf über 60 Adressen an. Das mit dem Newsletter wurde mir mit der Zeit zu lästig, und so habe ich, zunächst mit RapidWeaver, dann mit WordPress unter http://BiggiesMac.DE mein eigenes kleines Blog veröffentlicht.

Im Herbst 2010 habe ich mir als neue primäre Maschine dann ein Unibody MacBook Pro 15 Zoll (Mid 2010) mit 2,4GHz Core i5 und mattem HiRes Display zugelegt. Dank OptiBay werkelt jetzt anstatt des SuperDrives eine 120GB OCZ Vertex 2 als System- und Programm-Volume  und eine 500GB WD HDD als Daten-Volume in meinem System. http://biggiesmac.de/wp/2011/02/20/tausch-des-superdrives-gegen-ssd-in-mce-optibay-gehause/

Das 2010er MacBook Pro ist mein primärer Rechner, der (wenn ich bei mir zuhause bin) an einem 23 Zoll Cinema Display (Alu) und an einem Apple Bluetooth Keyboard plus Magic Trackpad (verbunden mit dem MagicWand von Twelve South http://biggiesmac.de/wp/2011/06/05/unboxing-12-south-magicwand/) hängt und auf einem Rain Design mStand thront.

Was soll ich sagen… Ohne mein 15″ MacBook Pro, mein iPad und mein iPhone bin ich nur ein halber Mensch… Ich pendele regelmäßig zwischen zwei Wohsitzen und habe deshalb, “immer alles dabei”! Egal ob externe 640GB WD FW800 Platte, DisplayPort-HDMI-Adapter, HDMI-Kabel, meine Lumix DMC-TZ7, das Gorilla Pad, Camera Connection Kit. Am meisten benutze ich unterwegs mein iPad 2 Wif-Fi + 3G 64GB und mein iPhone 4.

Sei es um über Reeder die aktuellen Google Reader Feeds zu lesen und dann die wichtigsten an ReadItLater.com zu schicken, oder auf Facebook den aktuellen Status zu hinterlassen.

Hardware:

Hauptsystem: MacBook Pro 15 Zoll (Mid 2010)
DJ-System: MacBook Pro 15 Zoll (Late 2007)
Media Center u. Server: Mac mini 2,53 GHz (Late 2009)
Video Converter: Hackintosh Core i5-750 2,66 GHz
WoW Gaming Rig: Hackintosh Core 2 Duo 3,0 GHz
Apple TV (2nd Gen.)
iPad 2 Wi-Fi + 3G 64 GB, black
iPhone 4, black, 32 GB
iPhone 3G, black, 16 GB
Time Capsule 1TB
3x AirPort Express NApple Bluetooth Tastatur
Magic TrackPad
iPod Classic 80 GB, silver

DJ-Set:
2x Technics SL1210MK2
Denon DN-X1500S
Rane Serato Scratch Live SL1

 

 

Als ich 1988 eher aus beruflichen Gründen auf den Computer kam, hat mich immer das Design und das zusammenwirken der einzelnen Hifi, Video und Audio Komponenten interessiert. Gefühlte Jahrzehnte bastelte, steckte und schraubte (niemals lötete) ich um alle notwendige Unterhaltungselektronik im Tack meines Lebens schlagen zu lassen.

Dann endlich 2004. erwarb ich den ersten iMac. Später auch iPod, iPhone, iPad, etc.
Ohne es beabsichtigt zu haben fügte sich all die Hardware in mein Leben ein und das basteln hörte auf. Ich genieße es nur noch Anwender zu sein. Um die Basics sollen sich nun andere kümmern.
Ich versorge drahtlos die ganze Wohnung mit Musik und Film,- und Fernsehsendungen.
Der gesamte digitale Wolkflow von Onlinebanking, eMail Verkehr, Terminplanung und Kontaktpflege wird über MobileMe auf allen Mobile Devises synchronisiert .

Als Sicherungstool und „Datentank“ für nahezu 6TB an Musik, Fernsehserien und Filme läuft hin und wieder ein 8Bay DroboPro und sichert alles was früher einmal als CD, DVD und BluRay meine Regale und Lebensraum verstopft hat.

Auf unseren Reisen sind immer Macbook Air, iPad (1), iPad Classic (mit UBL Donut) und iPhone dabei.

Hardware:  MacPro4,1, MacBookAir3,2, DroboPro 8Bay (16TB), AppleTV2,1, iPhone4, iPodClassic 160GB, B&W Zeppelin, FOSTEX PM-04 N WHITE Aktive Nahfeld Monitore.

 

Als iPhone-Nutzer der ersten Stunde liebe ich meine Apple-Geräte über alles und teile mein Wissen und meine Erfahrungen seit Juni 2009 mit den Lesern meines Blogs www.blog4i.de. Die Zahl der Leser stieg schnell und so konnte ich, den damals noch webgehosteten Blog,  innerhalb von nur 14 Wochen auf Platz Eins der deutschen WordPress.com-Charts schreiben.

Irgendwann reichte mir das “unpersönliche“ Schreiben im Internet nicht mehr und ich begann über ein Treffen für Fans des Kulttelefons von Apple nachzudenken. Im November 2010 gründete ich den iPhone-Stammtisch in Mühlhausen/Thüringen. (www.iPhone-Stammtisch.de)

Seit  August vertreibe ich mit einem wachsenden Team deutschlandweit das iPad 2 und das iPhone 4 für Null Euro über www.iPad-zuzahlungsfrei.de.

Ich arbeite mit zwei iPhone 4, einem iPad 2 und einem MacBook (early 2006). Das zugegeben alte MacBook, war als kurzfristiger Ersatz für mein MacBook Air der ersten Generation gedacht. Eigentlich sollte es schon einem neuen MacBook Pro weichen – es läuft jedoch so gut, dass ich es derzeit nicht übers Herz bringe, dieses tolle Gerät einzutauschen.

In einer Vitrine habe ich ein zerlegtes iPhone des ersten Generation, ein zerlegtes iPhone 3G und gesammelte Originalverpackungen aller meiner Apple-Geräte.